Gastfreundschaft

Herzliche Gastfreundschaft und preiswerte Leistung für Gruppen und Individualgäste


Lassalle-Haus Bad Schönbrunn

Zentrum für Spiritualität, Dialog und Verantwortung

Das Lassalle-Haus ist ein Zentrum für Spiritualität, Dialog der Kulturen und Religionen sowie für soziale Verantwortung. Dabei setzt das Bildungshaus auf die spirituellen Wege von: Zen-Meditation, Ignatianische Exerzitien, Kontemplation und Yoga. Die Kurse und Seminare sensibilisieren und motivieren für die Begegnung mit den Weltreligionen und für das gesellschaftliche Engagement. Ethik und Spiritualität in verschiedenen gesellschaftlichen Zusammenhängen wird thematisiert. Das Haus steht auch Gastgruppen offen.

Ort

Malerisch gelegen in den Hügeln über dem Zugersee, umgeben von einem grosszügigen Park mit altem Baumbestand bietet das Lassalle-Haus Stille und Weite für Einkehr und innere Wege. Das Haus, durch den Architekten André Studer 1969 entworfen, ist ein Paradebeispiel der harmonikalen Architektur. Gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr.

Anzahl Betten

Total Betten: 98
Zimmer: 64/1er (39 mit D/WC, 12 mit Nasszelle im Vorraum, 13 mit Lavabo),
13/2er (5 mit D/WC, 6 mit Lavabo,
2/4er (D/WC/Lavabo auf der Etage)

Tagungsräume

Tagungsräume: 1/180 oder 1/100 und 1/60, 1/40, 1/30, 1/6

Verpflegung

Cafeteria
Verpflegung: 100 P, Vollpension

Rollstuhlgängig
teilweise
Besonderheiten

Es besteht montags, dienstags und freitags ein Meditationsangebot. Tägliche Liturgie. Geistliche Begleitung auf Anfrage möglich.

Kontakt

Elke Casacuberta, Leitung Bildung, Marianne Beeler, Leitung Hotellerie & HR

+41 41 757 14 14

Web